Pfarrer von Kückhoven

Namen von Geistlichen in Kückhoven lassen sich erst von 1671 an und auch dann nur lückenhaft feststellen.

1672   Pastor Jakob Prausten war Recktor von St. Katharina, Küster war Johann Storms

1698   war Johannes Ubrici Rektor an St. Servati

1700   Petrus Schmitz, Kaplan

1705   Johannes Wilhelm Nyssen, Vikar St. Katharina

1729   Johann Wilhelm Nyssen wird am 3. Februar Pfarrer, gestorb. 1766

1732   Christian Holz, Kaplan St. Servati, gestorb. 1773, in der Pfarrkirche vor der Kommunionbank begraben

1739   Franz Peter Büschgens, Kaplan. Er ist von 1754 in Erkelenz, verzichtet 1780 auf seine Stelle, gestorb. 1788 im Oktober

1762   Johann Matthias Thomaßen, Vikar St. Katharina

1763   Sebastian Goris, Vikar, gestorb. 26. August 1763

1763   Theodor Nyssen, Rektor

1764   Franz Wilhelm Cardoll, Pastor, wird am 01. Mai eingeführt, gestorb. am 23. August 1793

1769   Jakob Ambrosh, Pastor

1773   Joseph Oellers, Vikar und Frühmesser, wurde am 08. November eingeführt

1788   Arnolds, Geistlicher, gestorb. 22. Januar 1793, in der Kirche begraben

1789   Theodor Everß, Pfarrer, gestorb. 22. März 1789

1792   Am 08. Oktober wurde vom Dechant J. Jansen aus Niederkrüchten die neue Kirche unter Anwesenheit des Pastors W. Cardoll, des Vikars J. Oellers, Kanonikus J. P. Büschgens aus Jülich und U. G. Arnolds eingeweiht

1793   Hermann Josef Cardok, Pfarrer, gestorb. 18. Dezember 1822

1796   Heinrich Kellermann, Kaplan

1806   Pater Caspar Gerhard Dörencamp, geb. am 02. Juli 1768, gestorb. am 06. Juli 1826 in Erkelenz

1826 – 1830   Knein, Pastor

1826   Schreiber, Vikar

1833   Theodor Everß, Pastor, gestorb. am 24. März 1848

1839   Calvisi, Vikar

1847   Puetz, Kaplan

1848   Vitus Stapper, Pfarrer aus Venn bei Mönchengladbach, gestorben 16. August 1872.Während seiner Amtsjahre wurde der Neubau des Pfarrhauses durchgeführt. Die Kosten waren 2259 Thaler, 6 Groschen und 9 Pfennig. Sie wurden von der Pfarrgemeinde aufgebracht.

1862   Kamp, Kaplan, wurde nach Aachen versetzt.

1862 – 1890   Alois Bohrer, Kaplan

1889   Franz Biermanns, Pfarrer aus Uetterath bei Dremmen, gestorb. 10. November 1889

 

Pfarrer Karl Högel

Geboren 1831, 1890 – 1906 Priester in Kückhoven, gestorben 1919

 

 

Pfarrer Heinrich Grosche geboren am 6. März 1868 in Lippstadt.

Zum Priester wurde er am 15. August 1892. Nach seiner Tätigkeit als Kaplan in Elsdorf wirkte in Rath, Mechernich und Hollerath. Bis zu seinem Tode wirkte er dann in  Kückhoven. Er starb am 6. Dezember 1939 im Alter von 72 Jahren.

 

 

Pfarrer Karl Schlitter

Nach seiner Reifeprüfung studierte  er in Bonn und Köln Theologie. Seine Studien wurden durch den ersten Weltkrieg unterbrochen. Erst am 29. Mai konnte er seine Priesterweihe empfangen. Als Kaplan arbeitete er in Köln-Merheim, Rheydt und Erkelenz                       1939 übertrug ihm der Bischof die Pfarre Kückhoven.                       Er starb am 23. Oktober 1959 nach schwerer Krankheit im Krankenhaus zu Erkelenz.

Pfarrer Otto Schwelm geb. in Krefeld am 13. 12. 1912.

Abitur am staedt. Gymnasium in Krefeld 1935. Studium der Theologie in Bonn, Tuebingen und Aachen. Priesterweihe in Aachen am 28. Juli 1940. Kaplan in Langerwehe von 1940-1943.           Kaplan in Moenchengladbach-Windberg St. Anna von 1943-1960. Von 1960-1992 Pfarrer in Kueckhoven St. Servatius.                   Zuletzt dort in Ruhestand. Gestorben am 25. August 1993 in Erkelenz

Pfarrer Alois Hüring

geb. am 13. 06. 1944, Priesterweihe am 26. 06. 1971, 1971 – 1975 Kaplan an St. Johann Ev. in Düren-Gürzenich, 1975 – 1978 Kaplan an Hl. Geist in Aachen, 1978 – 1982 Kaplan an St. Mariae Empf. in Mönchengladbach-Lürrip, 1982 – 1985 Pfarrer in St. Martin in Jüchen-Bedburdyck, 1985 – 1993 Pfarrer an St. Johann Bapt., Hellenthal-Wildenburg, an St. Antonius Er., H.-Kreuzberg u. an St.Aegidius, H.-Wolfert, 1993 – 2004 Pfarrer des Pfarrverbandes St. Maria Empf. in Erkelenz-Katzem, St. Servatius in Erk.-Kückhoven und St. Pauli B. in Erk.-Lövenich. Ab 2004 Priesterlicher Mitarbeiter für die Pfarrgemeinden der GdG Erkelenz St. Maria und Elisabeth.

Pfarrer Franz – Josef Semrau

 

geb. 15. 08. 1953 in Würselen. Priesterweihe 1979 in Aachen. Als Kaplan wirkte er in Aachen, Mönchengladbach und kurze Zeit als Pfarrer in Klinkum. 2004 Mitbegründer der GdG St. Maria und Elisabeth, Seit der Fusion am 1. Januar 2010 leitender Pfarrer und zugleich Leiter des Kirchengemeindeverbandes der GdG Erkelenz.

Gestorben am 28. Januar 2013.